Banner

In Ebenen denken: Layar schafft es in den App Store

Geschrieben von: Frank.

Und wieder hat es eine Augmented-Reality-Anwendung in den App Store geschafft. Layar ist bereits von der Android-Plattform bekannt und unterscheidet sich im Wesentlichen dadurch von der Konkurrenz, dass das live eingefangene Kamera-Bild mit Ebenen versehen wird. Auf diesen Ebenen werden die gesuchten Orte dargestellt. Fluchtlinien sollen einen räumlichen Eindruck von der Entfernung zum gewünschten Point of Interest vermitteln, verwirren aber eher.

Der große Vorteil von Layar dürfte in der Vielzahl der durchsuchten Informations-Plattformen (Bild 2) liegen. Die komplett in Englisch gehaltene und kostenlose App benötigt ein iPhone 3GS mit OS 3.1 oder höher.

Netztest 2009: Vodafone zieht vorbei

Geschrieben von: Frank.

Bereits 9x wählten die Leser der Zeitschrift Connect T-Mobile zum Netz des Jahres. Dies könnte sich nun ändern, denn der letzte Netztest des Fachmagazins fiel beschämend für den rosa Riesen aus. Klar auf den zweiten Platz verwiesen, musste das Unternehmen aus Bonn zusehen, wie der Konkurrent Vodafone vorbeizog. "Mit an Perfektion grenzenden Leistungen" lautete dagegen das Urteil für die roten Düsseldorfer. Doch auch aus der anderen Richtung droht Gefahr. O2 kam im Test bereits sehr nah an die Netzqualität von T-Mobile heran, was auf Grund des verstärkten Netzausbaus in den letzten Jahren nicht verwunderlich ist. In der Hälfte der Testkategorien hatten die Münchener bereits die Nase vorn. Vor allem beim Datei-Up- und -Download konnte O2 punkten. Erwartungsgemäß ist E-Plus inzwischen deutlich abgeschlagen, aber auch hier hat man inzwischen mit dem Ausbau von EDGE und HSDPA begonnen. Die Bewertung in der Kategorie Telefonie fiel dagegen gut bis sehr gut aus.

Interessierte können den ausführlichen Test in Connect 11/09 nachlesen.

 

 

Bildbearbeitung auf 3,5"

Geschrieben von: Frank.

Eigentlich wollten wir mit der Vorstellung der folgenden Anwendung noch warten, bis sie auch im deutschen App Store erscheint. Aber leider scheint Adobes neuster Streich noch auf sich warten zu lassen. Daher braucht ihr einen US-iTunes-Account (Anleitung) um in den Genuss der kostenlosen App zu kommen. Die Rede ist von Photoshop.com Mobile. Die Namensgebung weist schon auf den Verwendungszweck des Programms hin. Der Nutzer kann Fotos aufnehmen oder aus seiner Galerie auswählen und anschließend nach Herzenslust verfremden. Fertige Kunstwerke landen als neues Bild im Telefonspeicher ohne das Original zu überschreiben. Zusätzlich bietet Adobe 2 GB kostenlosen Online-Speicherplatz für die eigene Bildergalerie an. Das spart Platz auf dem iPhone, ohne das zu viel Komfort verloren ginge.

Weiterlesen...

 

HTML Mail Editor

Geschrieben von: Dominik.

Das App HTML Mail Editor ermöglicht euch, Wörter in eMails fett, kursiv zu schreiben oder sie zu unterstreichen. Dies sind natürlich nicht alle Funktionen. Das App hat noch mehr zu bieten. Was genau das ist, erfahrt ihr in unserem Review.

Bitte auf "Weiterlesen" klicken

ran - Live-Fußball im App Store

Geschrieben von: Frank.

Sat.1-Zuschauern dürfte die Fußballsendung "ran" bereits ein Begriff sein. Eine gleichnamige Anwendung hat es nun in den App Store geschafft. Neben einem Live-Ticker bietet ran aktuelle Nachrichten, Tabellen und Ergebnisse für die 1. und 2. Bundesliga, sowie für die UEFA Champions League und die Europa League. Das Besondere an der App sind aber die versprochenen Video-Highlights zu Champions League und Europa League. Ausgewählte Spiele sollen sogar live auf iPhone und iPod touch übertragen werden. Sehr speziell ist auch die Möglichkeit sich per Push Notification über Tore informieren zu lassen. Auch der Preis tut mit seinen 2,39 Euro nicht weh.

Icons auf dem iPhone / iPod Touch verschieben mit Movement

Geschrieben von: Dominik.

Wer kannt das nicht? Ihr löscht ein App auf eurem Springboard und schon sieht alles nicht mehr so ordentlich aus, wie vorher. Und mit der Hand alle Apps ein Platz nach vorne zu setzen, nervt auch ein bisschen. Die neue FW 3.1 und iTunes 9 lösen dieses Problem. Aber bis jetzt haben noch nicht alle die neuste FW.  Und jetzt kommt dieses kostenloses Programm ins Spiel. Einzige Voraussetzung ist ein Jailbreak und die Mac Os 10.5. Und so funktioniert es:

Ladet euch das Programm hier runter auf der Seite des Herstellers runter. Um zur Homepage des Herstellers zu gelangen, klickt oben auf das Logo von Movement.  Nach der Installation öffnet ihr das Programm. Nun geht wie folgt vor:

Schließt nun eure iPhone oder euren iPod Touch an den Mac an und klickt auf die Knopf „Read Apps“. Nun werden alle eurer Springboard - Seiten inklusiv Dock angezeigt. Jetzt einfach ein App anklicken und auf den gewünschten Platz setzen. Solltet ihr eine neue Seite benötigen einfach auf der „+“ klicken, welches am rechten Rand zu finden ist. Um mehrere Icons gleichzeitig zu verschieben, müsst ihr einfach auf die CMD Taste klicken und dann ein weiteres Icon anklicken. So sollte es dann bei euch dargestellt werden (natürlich dann mit euren Icons):



Das Dock wird natürlich auch angezeigt. Wenn ihr fertig seid, klickt ihr auf den Knopf mit der Aufschrift „Write Apps“. Nun werden die Änderungen auf euer iPhone oder euren iPod Touch übertragen. Während des Vorgangs wird nichts auf dem Display angezeigt spezielles angezeigt, also nicht wundern. Solltet ihr nun das Springboard aufrufen, werdet ihr keine Veränderungen sehen. Dazu ist ein Neustart eures Gerätes erforderlich. Danach sieht ihr die Änderungen.

Fazit: Wer noch nicht die FW 3.1 hat und das lästige Verschieben am iPhone / iPod Touch satt ist, der sollte sich das Programm für den Mac dringend zulegen.
 

Zwitschern auf höchstem Niveau

Geschrieben von: Frank.

Der wohl beste Twitter Client ist zurück. Tweetie 2 sorgte im Vorfeld für reichliche Diskussionen, da die Entwickler sich entschieden statt eines Updates für Tweetie, eine völlig neue App zu veröffentlichen. Damit waren viele Nutzer nicht einverstanden, da sie nicht nochmals Geld ausgeben wollten. An dieser Stelle muss man jedoch atebits in Schutz nehmen, denn die Pflege einer App kostet viel Zeit und Geld. Da es jedoch nicht möglich ist kostenpflichtige Updates im App Store zu veröffentlichen, entschied man sich dafür Tweetie 2.0 als eigenständige Anwendung herauszubringen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Funktionen und Optik wurden deutlich verbessert. Damit zieht Tweetie endgültig an der Konkurrenz vorbei. Zwei besonders beeindruckende Features soll hier kurz vorgestellt werden.

Nearby

Auf einer Google-Maps-Karte werden Tweets aus der unmittelbaren Umgebung angezeigt. Ein Klick auf das blaue Icon zeigt den Tweet an. Alternativ kann man auch die bisherige Listen-Ansicht aufrufen.

 

Translate

Tweets unzähliger Sprachen lassen sich nun übersetzen. Natürlich entspricht die Qualität nur einer Maschinen-Übersetzung, wie man sie von Google & Co. kennt, doch bei 140 Zeichen spielt das ohnehin kaum eine Rolle. Man versteht so oder so was gemeint ist. In diesem Beispiel wird ein Tweet von Englisch und Farsi auf (ein etwas holpriges) Deutsch übersetzt:

Fazit

Wer Twitter auch auf dem iPhone/iPod touch regelmäßig nutzt, kommt an Tweetie 2 nicht vorbei. Für nur 2,39 Euro bekommt man den zurzeit besten Twitter Client.

Schwarzer Regen [Update2]

Geschrieben von: Frank.

Vor kurzem hat Geohot seinen Jailbreak für sämtliche iPhones und iPod touches mit Firmware 3.1.2, genannt blackra1n, veröffentlicht. Mit einem Klick auf das Windows-Logo auf blackra1n.com startet der Download. Eine Mac-Version steht noch nicht bereit.

Einige Einschränkungen gibt es aber doch. So muss der Jailbreak beim iPod touch 3G bei jedem Neustart des Gerätes erneut angewendet werden. Ein Unlock und die Aktivierung des Gerätes sind bisher nicht möglich. Damit dürfte Geohot die hohen Erwartungen vieler Anwender enttäuschen, die er selbst zuvor mit vollmundigen Ankündigungen schürte.

[Update] Nach ersten User-Erfahrungen kann es beim Jailbreak mit blackra1n zu Problemen kommen. Vor allem iPhone-3G-Nutzer berichten über sich aufhängende Geräte während des Jailbreak-Vorgangs. Wie immer gilt also: Vorher alle wichtigen Daten sichern. [/Update]

[Update2] Inzwischen hat Geohot eine Mac-Version nachgelegt (danke Dominik) [/Update2]

 

Ein Youtube-Video zeigt den Jailbreak-Vorgang in Echtzeit:

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

C&C Red Alert bald im App Store

Geschrieben von: Frank.

Command & Conquer Red Alert soll in nur knapp zwei Wochen im App Store aufschlagen. Damit erreicht das Echtzeitstrategie-Genre auf mobilen Spielekonsolen eine bisher nicht dagewesene Dimension. Leider soll jedoch bisher ein Multiplayer-Modus fehlen.

Offizieller Erscheinungstermin ist der 23. Oktober. Ein Preis steht noch nicht fest. Die Kollegen von touchArcade durften das Spiel bereits antesten. Aber sehr selbst, Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte:

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

ChilliX Geburtstagsangebot: Apps kostenlos

Geschrieben von: Dominik.

Als ich eben durch den AppStore "gesurft" bin, fiel mir auf, dass der Entwicker ChilliX die Preise für fast alle Apps (Ausnahme ist: Playlist Alarm Clock) gratis sind. Wie man auf der Homepage des Entwicklers nachlesen kann, hat ChilliX Geburtstag und aus diesem Grund sind für dieses Wochenende alle Apps bis auf Playlist Alarm Clock gratis. Reinschauen lohnt sich.