Banner

Verkaufsstart des iPhone 5s gescheitert

Geschrieben von: Frank.

Der erste Verkaufstag

Seit dem 20. September kann man laut Apple das iPhone 5s kaufen. Theoretisch stimmt das. Die Wirklichkeit sieht aber anders aus. Viele kleine Shops der Netzbetreiber haben erst gar keine Geräte erhalten. Viele Smartphone-Händler gingen ebenfalls leer aus. Die Telekom, einst Apples Vorzeigepartner in Deutschland, warnt bereits vor Lieferengpässen, und in den Apple Stores selbst waren die Geräte nach kurzer Zeit ausverkauft. Eine solche prekäre Liefersituation haben wir beim einem iPhone-Verkaufsstart noch nie erlebt. Bisher konnte Apple zumindest in den eigenen Stores die Nachfrage am ersten Verkaufswochenende befriedigen.

Es ist aber nicht die große Nachfrage, die für leere Regale und lange Gesichter verantwortlich ist, sondern die geringe Anzahl an verfügbaren iPhones. Wir haben versucht im Apple Store Jungfernstieg mehr Infos von den Angestellten zu erhalten. Diese durften aber nichts sagen, verrieten uns aber, dass nach nur 2 Stunden alle 5s ausverkauft gewesen seien. Das sind nach unserer Schätzung höchstens 1000 Geräte. Andere Quellen mit gutem Draht zu einem Apple-Store-Leiter berichteten uns aber, dass es sogar nur ca. 120 Gerät gab und diese innerhalb von einer halben Stunde den Besitzer wechselten. Die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo dazwischen.

Die genaue Anzahl an erhaltenen iPhone 5s wollten uns sämtliche befragten Apple Mitarbeiter nicht verraten. Die Antworten reichten von "wissen wir nicht" bis "dazu dürfen wir nichts sagen". Auch wann wieder iPhones verfügbar sind konnte oder durften die Blauhemden nicht verraten. Im Apple Online Store trifft man auf die gleiche Mauer des Schweigens. Hier wird die Lieferzeit aller iPhone-5s-Modelle ungewöhnlich ungenau mit "Oktober" angegeben.

Der zweite Verkaufstag

Auch am zweiten Verkaufstag lief es nicht besser. Eine halbe Stunde vor Ladenöffnung haben wir uns vor den Apple Store Jungfernstieg gestellt. Hier warteten bereits ca. 100 iPhone-Süchtige auf Einlass. Die ersten 20 Leute bekamen auch tatsächlich ein iPhone 5s, die restlichen Wartenden (ca. 200) wurden wieder nach Hause geschickt. Dass nur so wenige Geräte vorrätig waren, hat man den teils seit Stunden wartenden Apple-Fans aber nicht erzählt. Wie zum Hohn wurden die Geduldigen iPhone-Interessenten noch von einem Apple-Angestellten darauf hingewiesen, dass genügend iPhone 5c verfügbar seien. Dass es an diesem Punkt keinen Tumult gab, grenzt an ein Wunder.

 

Wo also sind die ganze iPhone 5s abgeblieben? Hält Apple absichtlich Geräte zurück um das 5c zu pushen? Gibt es massive Produktionsschwierigkeiten? Was auch immer der Grund sein mag, die eigentliche Schweinerei ist, dass Apple seine Kunden im Ungewissen lässt bzw. wissentlich ins offene Messer laufen lässt.

Kommentare (4)
  • Christian
    Das war doch schon im Vorfeld klar, als man zwar das 5c bestellen konnte, das 5s
    aber nicht. Eventuell könnte das mit dem Fingerabdrucksensor zusammenhängen, der
    als neues Bauteil vielleicht noch nicht in den nötigen Mengen verfügbar ist.
    Alles andere hat man ja seit einigen Generationen im Griff.
  • Werderstars  - peinlicher Artikel
    Neue Rekorde beim Verkauf, super iOS7 und ihr seit bockig weil ihr kein neues
    iPhone bekommen hat...? Ich lache mich schlapp! :lol:
  • Frank
    Die Verkaufsrekorde glaube ich Apple sogar. Verkauft heißt aber nicht, dass die
    Geräte auch ausgeliefert wurden. Nur wenige hundert Geräte pro Apple Store, das
    hat es bisher noch nie gegeben.

    Der Vollständigkeit halber: Unser iPhone 5s wird im Laufe der Woche von der
    Telekom geliefert. Wir haben also keinen Grund in irgendeiner Weise emotional zu
    werden. Hätten wir aber 10 Stunden angestanden wie einige andere Kunden, sähe
    das sicher anders aus.
  • Heiko
    Welcher App Store verkauft Hardware?
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!