Banner

So funktioniert die neue Hardware-Versicherung AppleCare+

Geschrieben von: Frank.

Nachdem Apple bereits mehrfach (unberechtigt) Prügel beziehen musste weil sich die Garantieverlängerung AppleCare angeblich nicht klar genug von der ohnehin geltenden gesetzlichen Gewährleistung abgrenzen würde, ersetzt der Elektronikriese nun die alte Garantieerweiterung durch eine Art Hardware-Versicherung.

Das neue Produkt nennt sich AppleCare+ und kostet beispielsweise für iPhone-Nutzer 99 Euro. AppleCare+ beinhaltet die bisherige Garantieverlängerung von 12 auf 24 Monate und ergänzt sie um eine Berechtigung zwei Reparaturen vom Apple-Service durchführen zu lassen, die selbstverschuldete Schäden (Sturz, Wasserschaden etc.) abdecken. Für jede dieser Reparaturen werden weitere 69 Euro fällig. Auch Batterien tauscht Apple aus, wenn deren Leistung unter 50% der ursprünglichen Kapazität gefallen ist. Dies ist bei Li-Polymer-Akkus, die in iOS-Geräten verbaut werden, innerhalb der abgedeckten 2 Jahre aber ohnehin nicht zu erwarten. Mitgeliefertes Zubehör (Kabel, Netzteil) ist ebenfalls abgedeckt und den obligatorischen Telefon-Support gibt's oben drauf. Wichtig: AppleCare+ muss innerhalb von 30 Tagen nach dem Geräte-Kauf aktiviert werden.

Kommentare (0)
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!