Banner

Längere Akkulaufzeit: iPhone 5s und iPhone 5c bringen größere Batterie mit

Geschrieben von: Frank.

Leichter, dünner, leistungsstärker: Das ist der Weg den Apple seit Jahren für das iPhone vorgesehen hat. Die Akkus in den Geräten wachsen aber nur sehr langsam, da die technischen Möglichkeiten schlicht ausgereizt sind. Seit dem iPhone 4 sinkt infolgedessen von iPhone-Generation zu iPhone-Generation die Akkulaufzeit. Der gestiegene Leistungshunger der immer potenteren Prozessoren und Grafik-Chips fordert seinen Tribut. Ab iOS 7 wird auch das Betriebssystem mehr Energie verbraten, denn die Animation des Home Screens (wenn man sie den einschaltet) und das erweiterte Multitasking für Apps wecken den Prozessor aus seinem Akku-schonenden Dornröschenschlaf.

Apple scheint das Problem erkannt zu haben und vergrößert die Akkus in den beiden neuen Smartphones. AnandTech hat Dokumente der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC gewälzt und dabei entdeckt, dass das iPhone 5c einen Akku mit 1507 mAh bekommt. Das ist ein Kapazitätszuwachs von nicht ganz 5% im Vergleich zum iPhone 5 (1440 mAh). Das iPhone 5s kommt sogar mit einem um 9% gewachsenen Energiespeicher (1570 mAh). In der Praxis wird man den Unterschied kaum bemerken, doch es ist erfreulich dass Apple den Anwender noch nicht ganz aus den Augen verloren hat.

Kommentare (0)
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!